FacebookGoogle BookmarksRSS Feed
15
Aug

Wichtige Neuerung bei der Passkontrolle

Veröffentlicht von am in Regeln

sfvparagraphDer Verbandsvorstand hat in seiner letzten Sitzung einen neuen Beschluss gefasst. Dies betrifft vorallem die neue Regeländerung in Bezug auf die Passkontrolle.

Wenn ein Spielerpass fehlt oder kein Bild auf dem Spielerpass ist, gilt nun folgende zusätzliche Anweisung: "Der Spieler darf am Spiel teilnehmen, wenn der Schiedsrichter den Spieler persönlich kennt."
Er muss sich dann nicht mit einem Lichbildausweis ausweisen.

Bei der Jugend gilt außerdem folgende Sonderregelung: "Jugendspieler unterschreibt mit Angabe des Geburtsdatums die angegebenen persönlichen Daten (Vorname, Name). Der Jugendspieler kann dann am Spiel teilnehmen. Erfolgt dies nicht, schließt der SR den Spieler vom Spiel aus."

Hier nochmal der genaue Wortlaut:

Passkontrolle - § 59 (4) Spielordnung / § 11 (6) Jugendordnung
(Verfahren des SR wenn keine gültige Spielberechtigung
vorliegt)
Grundsätzlich gilt, dass der Spieler sich mit einem Spielerausweis identifizieren muss.
Liegt kein Spielerausweis vor, dann gilt als Ersatz:

  • ein Lichtbildausweis (Personalausweis, Führerschein, Schülerausweis, ....)
  • dem Schiedsrichter persönliches Bekannt sein
  • Sonderregelung bei der Jugend: Jugendspieler unterschreibt mit Angabe des Geburtsdatums die angegebenen persönlichen Daten (Vorname, Name). Der Jugendspieler kann dann am Spiel teilnehmen. Erfolgt dies nicht, schließt der SR den Spieler vom Spiel aus.

Ansonsten darf der Spieler nicht am Spiel teilnehmen. In allen Fällen ist weiterhin eine Meldung im Spielbericht zu machen.

Bitte dieses Vorgehen bei den nächsten Spielen beachten!

 

Trackback URL für diesen Beitrag
Sascha hat noch keine Informationen über sich angegeben

Kommentare

Go to top